25.04.2020 17:00 - 17:00 | Klosterkirche Irsee | Schwabenakademie Irsee

studio XVII augsburg

Bild: Cathrin Lange

Römischer Barock

Der 1583 in Ferrara geborene Girolamo Frescobaldi verbringt seine Jugend im Umfeld des Hofes der d’Este – offen für intensive musikalische Anregungen. Später ist er die meiste Zeit seines Lebens päpstlicher Organist am römischen Petersdom. 1628 hält sich der toskanischer Großherzog Ferdinand II. von Medici in Rom auf und veranlasst Frescobaldi, sich beurlauben zu lassen und nach Florenz zu kommen. Fast sechs Jahre lang wirkt Frescobaldi am dortigen Hof. Die kompositorischen Früchte dieser Zeit, seine beiden Arienbücher von 1630, werfen ein Licht auf diese den Künsten sehr förderlichen Zeit.

Das Programm bringt einen Querschnitt durch das üppige und im wahrsten Sinn barocke Liedmaterial dieser beiden Bücher, umrahmt von Tastenmusik des Mannes, dessen Ruhm sich per Fama und über Schüler weit in den Norden ausbreiten sollte, bis hin zu Johann Sebastian Bach.

www.schwabenakademie.de/cms/programm/details/article/studio-xvii-augsburg-7/

Künstler:
Cathrin Lange Sopran
Roland Götz Venezianisches Spinett

Eintritt 20,00 €, Schüler und Studenten 15,00 €


Information:
Schwabenakademie Irsee
Tel: 08341 906-662
E-Mail: buero@schwabenakademie.de
Internet: www.schwabenakademie.de

 

 

 

Top